SKS Sommerfest 2018-1

07.07.2018

Das Leergut ist abgegeben, unser erstes Sommerfest zum Stiftungstag am 07.Juli 1981 ist nun schon wieder Geschichte. 

Wir freuen uns nicht nur, Marga Zimmermann als erstes Ehrenmitglied in unserem Verein begrüßen zu dürfen, sondern auch über die große Beteiligung, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hat. 

Es waren 26 Boote gemeldet, 20 Boote und 51 Essensteilnehmer waren vor Ort. Eure Beteiligung ist für uns Ansporn, auf diesem Kurs weiterzugehen. 

Ich möchte mich – auch im Namen von Renate– für das überraschende Präsent aus der Mitgliedschaft bedanken. 

Bilder vom Sommerfest

 

SKS Bay2Bay 2016-1

12.06.2016

Auch die fünfte Ausfahrt um die Untiefentonne Dänisch-Neinhof war wieder klasse. Dieses Mal hat das Wetter sich von einer etwas anspruchsvolleren Seite gezeigt. Anfängliche leichte Winde aus Ost mit etwas Regen entwickelten sich draussen auf dem Stoller Grund dann doch zu 4-5 Bft.. Die Wellen waren beachtlich, so dass es ein ganz schönes Gestampfe war. Dieses Mal erfolgte der Start in 2 Gruppen im Abstand von 15 Minuten, da wir aus der Strander Bucht herauskreuzen mussten und es bei 9 Teilnehmer-Booten doch zu eng geworden wäre. Und wieder waren unter den Booten alle Varianten vertreten, vom F20, F18 neuer und alter Generation bis hin zu richtigen Klassikern, alles war am Start - und ganz wichtig alle sind wieder gesund und munter zurückgekommen.

Im Anschluß wurde wieder der gute Vereinsgrill angeheizt und es gab reichlich Würstchen, Brot, Getränke und nette Gespräche. Erneut ein klasse Event mit vielen Teilnehmern.

Vielen Dank an alle Organisatoren, Grillmeister, Motorbootfahrer und Fotografen :-)

Bilder gibt's hier

Ergebnis-Tabelle

Steuermann Crew Boot berechnete Zeit
Matthias Lisa Hobie 16 01:22:1
Marcus Hans Jörg Hobie 16 01:24:4
Detlef Ina Prindle 16 01:27:8
Peter Ingo F18 Wildcat 01:37,8
Rolf Danny Nacra 5.0 01:40:0
Axel   Nacra Inter 17 01:44:3
Gunnar Christian Nacra Inter 20 01:44:7
Rüdiger   Topcat F2 01:47:0
Knut Lutz Nacra F18 02:00,6

 

SKS Bay2Bay 2015-1 

14.06.2015

Die vierte Langstreckenfahrt im Frühjahr beim SKS fand am Sonntag den 14.06.2015 mit 14 Booten statt. Nach einer langen Zeit von erstklassigem Wetter in den letzten Tagen, war es heute stark bewölk aber mit Wind von 3 - 4 Bft. aus NW, der aber stetig nachließ. Und wieder ging einmal rund um die Untiefentonne direkt vor Dänisch-Nienhof. Das Feld zog sich schnell auseinander, die Spiboote fuhren tief und schnell, die anderen fuhren auf direktem Weg Richtung Bülker Leuchtturm. Was war die bessere Variante? Die Windrichtung und eine beachtliche Welle im Stoller Grund forderte von allen Teilnehmern eine sportliche Leistung. Und wieder waren unter den Booten alle Varianten vertreten, vom F18 neuer und alter Generation bis hin zu richtigen Klassikern, alles war am Start !

Der Strandstart mit den Booten und einem Crewmitglied am Boot hat sich etabliert. Das andere Crewmitglied lief wieder beim Startschuss vom Strand herunter zum Boot und los ging´s ! Die ersten Boote kamen nach knapp 1,5 Stunden wieder an den Strand ! Einige habe zwischendurch noch Kenterübungen aufgrund von heftigen Böen oder Materialbruch gemacht, aber alle sind gesund und munter geblieben.

Anschließend haben wir den Grill angeschmissen für die hungrigen Seglermäuler. Auch ein oder zwei Fläschchen Bier gab es dazu. Ein erstklassiges Ereignis !!

Ein ganz besonderer Dank geht wieder an Martin und Ingo für die Organisation, und an alle Grillmeister.

Bilder von der Bay2Bay 1-2015

Ergebnis-Tabelle 

Steuermann Crew Boot berechnete Zeit
Matthias Jacob Hobie 16 01:30:35
Martin Lukas F18 Tiger 01:31:17
Stefan Arvid Nacra 17 01:35:08
Heiko Bärbel FXOne 01:41:54
Peter Martin F18 Wildcat 01:45:25
Gunnar Christian Nacra Inter 20 01:47:10
Detlef Ina Prindle 16 01:52:13
Johannes Moritz Hobie 16 01:52:45
Thomas Moritz Hobie 16 02:00:26
Rolf Gabi Nacra 5.0 02:01:20
Rüdiger   Topcat F2 02:06:00
Axel Julia Dart 18 02:14:20
Uwe Basti Hobie 15 DNF
Ingo Burkhard F18 WildCat DNF

 

SKS Bay2Bay 2014-1 

14.06.2014

Die dritte Langstreckenfahrt im Frühjahr beim SKS am Samstag den 14.06.2014 etabliert sich mit einem Melderekord von 21 Booten zu einer sehr beliebten Aktion des SKS. Bei erstklassigem Wetter und Wind von 3 - 4 Bft. aus NNW ging es wieder einmal rund um die Untiefentonne direkt vor Dänisch-Nienhof. Die Windrichtung und eine beachtliche Welle im Stoller Grund forderte von allen Teilnehmern eine sportliche Leistung. Und wieder waren unter den Booten alle Varianten vertreten, vom F18 neuer und alter Generation bis hin zu richtigen Klassikern, alles war am Start !

Gestartet wurde mit einem Strandstart, die Boote standen mit Vorschoten parat im Wasser und die Steuerleute liefen vom Strand herunter zum Boot und los ging´s ! Das Feld zog sich auch dieses Mal schnell auseinander, einige nutzten die Thermik unter Land und einige machten lange Schläge raus. Zurück ging es erst mit einem lagen Flyer-Kurs und dann unter Spi in die Strander Bucht direkt zum Ziel. Die ersten Boote kamen nach knapp 2 Stunden wieder an den Strand ! Der Erstplatzierte erhielt noch eine kleine Aufmerksamkeit von Aquamarin Segelsport GmbH.

Anschließend haben wir den Grill angeschmissen und die hungrigen Seglermäuler mit gut 100 Würstchen und jede Menge Meter-Brot gestopft. Auch ein oder zwei Fläschchen Bier gab es dazu. Ein erstklassiges Ereignis !!

Ein ganz besonderer Dank geht wieder an Martin für die Organisation, alle Grillmeister und an Ina für die tollen Fotos.

Bilder und Video von der Bay2Bay 1-2014

Ergebniss-Tabelle 

Steuermann Crew Boot berechnete Zeit
Stefan Anna Bettina Nacra17 01:20:20
Martin Antje F18 Tiger 01:24:50
Detlef Paul Prindle 16 01:25:10
Thomas Tonio HC 16 01:25:25
Joachim Philipp F18 Wildcat 01:25:30
Peter Stefan F18 Wildcat 01:26:10
Kai Christina F18 C2 01:28:50
Björn Bele F18 Infusion 01:30:00
Heiko Bärbel FXOne 01:30:15
Peter Rafael F18 Tiger 01:30:45
Rolf Rüdiger Nacra 5.0 01:33:20
Manuel Sebastian F18 Mattia 01:33:30
Klaus-Peter Hanna HC 16 01:35:50
Jürgen   Viper F16 01:37:40
Ingo Burkhard F18 Wildcat 01:41:00
Timo Ida KL 17.5 01:41:10
Ralf Angelika F18 Tiger 01:43:00
Lars Uwe F18 Inter18 01:46:00
Johannes Thomas HC 16 01:46:40
Carsten Lorenz Topcat 18 01:48:00
Bernd Kiki F18 Wildcat 01:55:50

 


 

SKS Bay2Bay 2013-2

21.09.2013

Die zweite Langstreckenfahrt zur Herbstsaison beim SKS am Samstag den 21.09.2013 war wirklich eine Langstreckenfahrt. Bei gutem Wetter und leichtem Wind von 3 Bft. später fast 4 Bft. ging es raus aus der Strander Bucht um Bülk herum bis zur Untiefentonne direkt vor Dänisch-Nienhof. 14 Boote haben teilgenommen von F18 neuer und alter Generation bis hin zu richtigen Klassikern, alles war vertreten !

Gestartet wurde mit einem Strandstart, die Boote standen mit Vorschoten parat im Wasser und die Steuerleute liefen vom Strand herunter zum Boot und los ging´s ! Relativ schnell zog sich das Feld auseinander und kaum ging's um Bülk herum drehte der Wind auch etwas und wurde auch ein wenig mehr, so dass gut Doppeltrapez gefahren werden konnte. Die größte Schwierigkeit war allerdings die Wendemarke vor Dänisch-Nienhof zu finden. Trotz des guten Briefings von Martin, der die Tonne am Tag davor sogar noch fotografiert und allen per Foto gezeigt hat, war die Tonne echt schwer zu finden. Einige Boote sind auch viel zu weit in Richtung Surendorf gefahren. Zurück ging es dann auf einem langen Spikurs in die Strander Bucht. Die ersten Boote kamen nach knapp 2 Stunden wieder an den Strand !

Anschließend haben wir den Grill angeschmissen und die hungrigen Seglermäuler noch mit gut 100 Würstchen und jede Menge Meter-Brot gestopft. Auch ein oder zwei Fläschchen Bier gab es dazu. Ein erstklassiger Saison-Ausklang. Die Preisverleihung wurde uns noch mit Sachpreisen, gestiftet von Aquamarin Segelsport GmbH, versüßt.

Ein ganz besonderer Dank geht wieder an Martin für die Organisation und alle Grillmeister und Fotografen.

Die nächste „Bay2Bay“ folgt dann wieder in 2014 !

Ergebniss-Tabelle

Steuermann Crew Boot berechnete Zeit
Per   Hobie FXone 01:57
Peter Lisa Hobie WildCat F18 01:58
Gerald Carmen Nacra Infusion F18 01:59
Edda Björn Nacra Infusion F18 02:01
Peter Timo Hobie Tiger F18 02:03
Detlef Ina Prindle 16 02:07
Gerhard Stefan F18 02:11
Heiko Bärbel Hobie FXone 02:14
Ingo Bernd Hobie WildCat F18 02:19
Manuel Sebastian F18 02:24
Gunnar Christian Inter 20 02:25
Holger Heiko Capricorn F18 02:26
Ralf Angelika Hobie Tiger 02:27
Jakob   Topcat K2 02:27

 

Bilder von der Bay2Bay

Videoclip von der Bay2Bay

 


 

SKS Bay2Bay 2013-1

15.06.2013

Bei der ersten diesjährigen Langstreckenfahrt des SKS lief fast alles anders als es geplant war. Nur von allen Meldungen sind fast alle erschienen, und das hat uns sehr gefreut.

Das Wetter war sehr anspruchsvoll, so dass die eigentliche Bay2Bay auf „In the Bay“ reduziert wurde. Ein Up and Down Kurs zwischen den Tonnen in der Strander Bucht wurde angekündigt. Trotz 5-6 Bft. aus südlicher Richtung, später etwas westdrehend und einer Starkwind- und Gewitterwarnung für 15 – 17 Uhr gingen tatsächlich aus allen Anwesenden 7 Teams aufs Wasser. Am Start um 13:30 Uhr waren schlussendlich dann doch noch 4 Teams vertreten, von denen aber auch ein Team mit Materialschaden aufgeben musste. Leider haben wir dann nach knapp 40 Minuten den "In the Bay" aufgrund der herannahenden Gewitterfront abbrechen und die Teams an Land schicken müssen.

Trotz des Wetters haben wir den Grill angeschmissen und die hungrigen Seglermäuler noch mit gut 100 Würstchen und 6 Meter Brot gestopft. Nach einem eindrucksvollen Naturschauspiel beim Herannahen der nächsten Gewitterwalze hieß es dann plötzlich „Grill und Würstchen festhalten“ denn es ging eine Sturmfront mit guten 7 Bft. über uns hinweg. Aber auch das hat uns nicht davon abbringen können die letzten Würstchen im Schutze von Martins Bus-Heckklappe fertig zu grillen.

Ein ganz besonderer Dank geht an Martin für die Organisation und Peter für die Nutzung seines Motorboots und natürlich an die Teilnehmer, die trotz den widrigen Bedingungen alles mitgemacht haben. Die nächste „Bay2Bay“ folgt !

Teilnehmer:

Steuermann Crew Boot berechnete Zeit
Detlef Schramm Bärbel Ehrlichmann Prindle 16 00:24:26
Peter v.d.Berg Heiko Ehrlichmann F18 00:26:17
Ernie Poloczek Uli Zimmermann Dart 18 00:28:19
Jakob Wendel Johannes Hilke Topkat K2 00:34:07
Manuel Jung Sebastian Zabel F18 DNS
Matthias Neumann Jakob Neumann Hobie 16 DNF
Stefan Rumpf Anna Bettina Goos Nacra F17 DNF

 

Bilder

 

 


 

 

Lighthouse Challenge 2012-1

Der Lighthouse Challenge 2012 verwöhnte uns am 02.09.2012 mit gutem Wetter, gutem Wind und mit 17 gemeldeten Booten. Bei 5 Bft. aus SW segelten wir 2 Läufe. Der erste Lauf führte uns um die Fahrwassertonne 7 vor Friedrichsort hoch bis zur Ansteuerungstonne Wendtorf. Beim zweiten Lauf blieben wir in der Strander Bucht, da die MOD70-Trimarane uns Konkurrenz machten ;-)

Ausser einem gebrochenem Spi-Baum und einem verbogenen Großbaum sowie diversen blauen Flecken gab es zum Glück keine größeren Blessuren.

Der Dank Aller geht an Sigrun vom "Elefant am Strand" für die tollen warmen Suppen, Micha für den leckeren Kuchen und die Salate, und an unsere eiserne Wettfahrtleitung, die dieses Jahr aus Johannes und Marc bestand. Last but not least einen besonderen Dank an Volker von "Westwind-Kiel" und natürlich an Axel für die tolle Orga !

Der einzige Preis, eine Ronstan Regatta-Uhr (gestiftet von Michael Walther), wird freihändig an Jürgen und Verena verliehen, da die beiden seit Jahren immer konstant vorne mitfahren und schon so manchen Formel-Renner abgehängt haben.

  


 

 

Lighthouse Challenge 2011-2

 

Der zweite Teil des Lighthouse Challenge 2011 meinte es wettertechnisch gut mit uns: Sonne satt, bis 20°C aber nur eine gaaanz leichte Brise. Aber bei diesen traumhaften Bedingungen zog es rekordverdächtige 15 Boote zum Falkensteiner Strand zu Westwind Kiel. Aus Wendtorf, Surendorf und jede Menge SKSler starteten zu den angesetzten 3 Läufen. Ingo und Burki machten in diesem Jahr die Jury vom Motorboot aus, mussten allerdings so sehr die Augen zudrücken, sonst wäre nahezu kein Boot ohne Kringel ins Ziel gekommen und wir hätten NIE den Grill anschmeissen können. Es ist ja auch eine Fun-Regatta und nichts ernstes. Schon komisch was da so abging: Mehrere Boote entledigten sich bei dem Wind von überflüssigem Ballast in Form von Vorschotern und wurden plötzlich ungeahnt schnell, Axel hatte die Luv-Tonne so lieb, dass er sie gleich bei zwei Läufen berührte, neue Vorfahrtsregeln wie Steuerbordbug vor Backbordbug wurden erfunden usw. Der zweite Start wurde wegen eines Fehlstarts wiederholt und der dritte Lauf konnte leider nicht gewertet werden, da das Jury-Boot damit beschäftigt war Team 69 aufgrund eines umgekippten Mastes an den Strand zu schleppen...

Nach den Läufen wurde der Grill an geschmissen und der herrliche Tag wurde mit Fachsimplen und Klönschnack beendet. Erneut vielen Dank an Axel und Volker für die Orga und an alle Helfer wie Fotografen, Jury, Filmer, Auf- und Abräumer !! Wir freuen uns aufs kommende Jahr.

Bilder

 


 

Lighthouse Challenge 2010

In diesem Jahr war es auch nicht wärmer....für eine kurze Zeit guckte die Sonne raus, aber dafür waren die Windbedingungen deutlich heftiger als im vergangenen Jahr. 6 Bft. aus Süd-Ost. Das hinderte aber die 14 Boote mit ihren Crews nicht den diesjährigen Lighthouse Challenge auszutragen. Gesegelt wurden zwei Läufe von ca. 7 sm. Gestartet wurde wie auch im letzten Jahr vom Westwind-Gelände in Falkenstein, dann ging der Kurs um die KYC-Regatta-Tonne am Strander Surfstrand und zurück nach Falkenstein. Ingo und Burki folgten der Tradition des Kenterns auch in diesem Jahr und belegten daraufhin nur eine mäßige Platzierung. Dominiert wurde die Regatta von Peter und Michael, die auf Peters Nacra Infusion ziemlich unschlagbar waren - Respekt !

Auch dieses Mal gab es nach den Läufen wieder eine leckere Suppe von Barbara und allerlei weitere Köstlichkeiten. Erneut vielen D ank an Axel und Michael für die Orga und die Regattaleitung, Barbara für die Leckereien und Volker für die Überlassung seiner Location !! Wir freuen uns aufs kommende Jahr.

Bilder

Video


 

Lighthouse Challenge 2009 

 

Bei gerade mal 10° C und 4-5 Bft. aus Ost haben sich noch 14 eiserne Catsegler bei Volker auf dem Westwind-Gelände getroffen, um die Spaßregatta "Lighthouse Challenge 2009" zu segeln. Der Wind war ideal, das restliche Wetter lies leider sehr zu wünschen übrig. Trotzdem wurden 2 kurze Dreieckskurse vor Friedrichsort ausgelegt und nach der "Arbeit" gab es noch lecker Suppe und Getränke zum Aufwärmen. Es war eine tolle Mischung aus allen Cat-Klassen (Hobie WildCat, Hobie Tiger, Hobie FX1, Nacra 570, Nacra 500, Darts, Nacra Inter 20, Prindle, Hobie 18, Topcat, usw.) und es hat super Spaß gemacht als Saisonabschluss. Danke an Axel für die Orga, Barbara für die tolle Suppe und an Volker und seine Crew für die Unterkunft.